Deutschlands neuer Botschafter besuchte Hermannstadt


Die diplomatische Delegation um Botschafter Peer Gebauer zu Besuch bei Bischof Reinhart Guib (Bild: zVg)

Der neue Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest, Dr. Peer Gebauer, besuchte diese Woche Siebenbürgen. Auch eine Begegnung mit Reinhart Guib, dem Bischof der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien (EKR) stand dabei auf dem Programm. Herr Botschafter Gebauer hat Ende August die Nachfolge von Botschafter Cord Meier-Klodt angetreten, der Deutschland nun in Irland vertritt.

Während seines Hermannstadtaufenthaltes wurde Botschafter Gebauer von seiner Gattin Sonja, der Leiterin der Kulturabteilung Konsulin Kerstin Ursula Jahn, sowie von Frau Jana Flottmann (Kulturreferat) begleitet. Neben dem Gespräch mit Bischof Guib am Bischofsamt besuchte die diplomatische Delegation unter anderem das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien, das Brukenthal-Lyzeum, den Kreisrat und das Bürgermeisteramt.

Botschafter Peer Gebauer (Jahrgang 1971) hat in Tübingen Rechtswissenschaften studiert und arbeitet seit dem Jahr 2000 im deutschen Auswärtigen Dienst. Unter anderem führte seine Tätigkeit ihn bisher nach Tel Aviv (Israel), Tokyo (Japan) und Bangkok (Thailand). Zuletzt arbeitete er am Bundeskanzleramt in Berlin als Referatsleiter für die Beziehungen zu den Staaten des Nahen und Mittleren Ostens, Afrikas, Asiens und Lateinamerikas sowie als Leiter der Gruppe für globale Fragen, Subsahara-Afrika, Entwicklungspolitik und Auswärtige Migrationspolitik.