Pensionierte Pfarrer im Dienst der Kirche

Pfr. i. R. Klaus DANIEL

Pfr. i. R. Klaus Daniel war Dechant des Kirchenbezirkes Kronstadt sowie Pfarrer in mehreren Gemeinden des Kirchenbezirkes und Vorsitzender des Diakonischen Werkes Rumänien. Er lebt in Neustadt im Burzenland.

Pfr. i. R. Heinz GALTER

Pfr. i. R. Heinz Galter war Dechant des Kirchenbezirkes Bistritz (heute Schäßburg) und lange Jahre Pfarrer von Neppendorf. Er lebt abwechselnd in Deutschland und Neppendorf und ist der Verfasser der Meditationen, die unter dem Titel "Der Monatsspruch" regelmäßig in den Kirchlichen Blättern erscheinen.

Pfr. i. R. Gerhard KENST

Pfr. i. R. Gerhard Kenst war Pfarrer in Freck, Gierelsau und Talmesch und lebt heute in Gierelsau (Kirchenbezirk Hermannstadt).

Bischof em. D. Dr. Christoph KLEIN

D. Dr. Christoph Klein war von 1990 bis 2010 Bischof der EKR und vertritt die Kirche bis heute im Lutherischen Weltbund, wo er Co-Moderator der Orthodox-Lutherischen Lehrgespräche ist. Zuvor war er unter anderem Stadtpfarrer in seiner Heimatstadt Hermannstadt und Bischofsvikar. Bischof em. D. Dr. Klein unterrichtet heute am Theologischen Institut, dessen Dekan er auch gewesen ist. Des weiteren ist er Präsident der Stiftung "Reconciliation in South East Europe".

Prof. Dr. Hans KLEIN

Dr. Hans Klein war Pfarrer im Banat und in Siebenbürgen, Stadtpfarrer in Hermannstadt sowie Bischofsvikar und langjähriger Professor sowie Dekan am Theologischen Institut. Er ist Gründungsmitglied und Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt (DFDH).

Prof. Dr. Hermann PITTERS

Dr. Hermann Pitters war Pfarrer in mehreren Landgemeinden und ist emeritierter Professor für Kirchengeschichte am Theologischen Institut, dem er lange Jahre als Dekan vorstand. Zwanzig Jahre lang war Dr. Pitters Schriftleiter der Kirchlichen Blätter. Er ist langjähriges Mitglied der Orthodox-Lutherischen Lehrgespräche und lebt in Hermannstadt.

Stpfr. i. R. Wolfgang REHNER

Stpfr. i. R. Wolfgang Rehner war Stadtpfarrer in Hermannstadt und Sächsisch Regen sowie langjähriges Mitglied im Exekutivkomitee des Lutherischen Weltbundes. Er arbeitet im landeskirchlichen Zentralarchiv und lebt in Hermannstadt.

Pfr. i. R. Eginald SCHLATTNER

Pfr. i. R. Dipl.-Ing. Eginald Schlattner war Pfarrer in Rothberg (Unteres Harbachtal), wo er heute noch lebt. Er war Schriftleiter der LandesKirchlichen Informationen und ist heute als Gefängnispfarrer der EKR aktiv. Internationale Beachtung erlangte er vor allem als Schrifsteller (z.B. Der geköpfte Hahn, Rote Handschuhe oder Das Klavier im Nebel).

Pfr. i. R. Martin TÜRK-KÖNIG

Pfr. Martin Türk-König war unter anderem Pfarrer in Neudorf bei Schässburg. Nach vielfältigen Tätigkeiten im Diakoniewesen im Schässburger Kirchenbezirk war er vor seiner Pensionierung Pfarrer in Dunesdorf und betreut bis heute weite Teile der Gemeinden um Bistritz geistlich mit.