Kirchenbezirk Mediasch

Bezirk Mediasch (Zum Vergrößern bitte klicken!)

Im Kirchenbezirk Mediasch leben rund 1.500 Gemeindeglieder in insgesamt 46 Gemeinden. Die Administration sämtlicher Gemeinden erfolgt von der Stadt Mediasch aus. - Bezirkskirchenkurator ist Wilhelm Untch. Das Amt des Bezirksdechenaten ist vorübergehend vakant, Pfr. Ulf Ziegler fungiert als stellvertretender Dechant.

Kontakt: Consistoriul Districtual Evanghelic C.A. Mediaş, Piaţa Castelului Nr. 4 RO-551019 Mediaş-Mediasch, Telefon +40-0269-843483, Fax +40-0269-844324, E-Mail: bezirkmediasch@yahoo.com; Internet: www.bezirkmediasch.ro

Pfr. Ulf ZIEGLER, Dechantenstellvertreter
Bezirkskirchenkurator Wilhelm UNTCH.

Geschichte: Der Mediascher Kirchenbezirk wurde auf der Basis der Kirchenordnung von 1861 gegründet. Der in den 1950er-Jahren aufgelöste historische Kirchenbezirk Schelk ist heute mehrheitlich Teil des Bezirkes Mediasch.

Gemeinden

  • Arbegen mit den mitbetreuten Gemeinden Bell, Engenthal, Frauendorf, Mardisch, Marktschelken, Martinsdorf, Michelsdorf, Petersdorf, Rosch und Schaal
  • Birthälm mit den mitbetreuten Gmeinden Almen, Bussd, Elisabethstadt, Groß-Kopisch, Hetzeldorf, Meschen, Nimesch, Pretai, Reichesdorf, Scharosch a. d. Kokel und Tobsdorf
  • Magarei und Schlatt (von Agnetheln aus mitbetreut)
  • Mediasch (Margarethenkirche / Stadtgemeinde) mit den mitbetreuten Gmeinden Abtsdorf bei Marktschelken, Belleschdorf, Durles, Eibesdorf, Großprobstdorf, Kirtsch, Kleinschlken, Langenthal, Puschendorf, Scholten und Schorsten
  • Mediasch, zuständig für Baaßen, Bogeschdorf, Bonnesdorf, Kleinblasendorf, Sankt Martin, Wölz, Kleinprobstdorf, Mortesdorf, Schmiegen und Wurmloch