[Translate to ro:] Kirchenburgenpass

[Translate to ro:] Von den insgesamt über 150 Kirchenburgen in Siebenbürgen gilt bisher nur ein kleiner Teil als touristisch erschlossen. Zu den bekanntesten Ensembles gehören die Burgen von Keisd, Deutsch-Weißkirch, Wurmloch, Birthälm und Kelling, die allesamt Teil der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes (www.whc.unesco.org) sind.

Teil der Initiative "Entdecke die Seele Siebenbürgens" ist der 2013 erstmals eingeführte "Kirchenburgenopass": Den Ferienpass erhalten Spender, die den Erhalt der Kirchenburgen mit 11 Euro (50 Lei) oder mehr unterstützen. Der Ausweis gilt während der Tourismussaison als Eintritt für die attraktivsten Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen.

Zu erhalten ist der Pass in Tartlau, Honigberg, der Schwarze Kirche, der Bergkirche Schäßburg, der Mediascher Margarethenkirche, in Probstdorf, Holzmengen, Mühlbach, Heltau, Kerz, Großau und Seligstadt. Außerdem kann man ihn im Landeskonsistorium Hermannstadt oder bei der Evangelischen Akademie in Neppendorf erwerben.

Kontakt

  • Landeskonsistorium der EKR, Projektleiter Pfr. Dr. Stefan Cosoroabă, Str. General Magheru 4, RO-550185 Sibiu-Hermanstadt
  • E-Mail: ekr@siebenbuerger.de