Ökumenischer Verein der Kirchen in Rumänien

Bischof Reinhart Guib

In dem 1991 gegründeten ökumenischen Verein sind folgende Kirchen Rumäniens vertreten: Rumänische Orthodoxe Kirche, Reformierte Kirche, Evangelische Kirche A.B., Evangelisch-Lutherische Kirche und Armenische Kirche. Der Name AIDRom leitet sich von „Ajutor Interbisericesc Departamentul România“ (übersetzt: Zwischenkirchliche Hilfe, Departement Rumänien) her.

Der Verein entstand unter Koordination des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), um den sozialen und humanitären Herausforderungen des Landes gerecht zu werden und als ökumenische Plattform zu dienen. Die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien ist Gründungsmitglied. Bischof Reinhart Guib ist stellvertretender Vorsitzender von AIDRom und Pfarrer Andrei Pinte vertritt unsere Kirche in der Delegiertenversammlung.

AIDRom hat im Laufe der Jahre viele Projekte im Auftrag der Mitgliedskirchen durchgeführt, in Katastrophenhilfe, in der Schulung für Umweltbewusstsein und Gewaltprävention, Beratung von Migrantinnen, Verhinderung von Menschenhandel u.a. Der Ökumene-Ausschuss gibt jährlich das nötige dreisprachige liturgische Material für die Gebetswoche für die Einheit der Christen heraus.

Siehe auch: www.aidrom.ro